Stottern

Stottern betrifft Menschen in allen Altersklassen.

Bei manchen zeigt es sich in gelegentlichen Wiederholungen von Wortteilen, z.B. "Po-Po-Post" oder "a-a-a-a-aber". Andere haben Blockierungen, bei denen sie ein Wort gar nicht heraus bekommen und in einem Laut stecken bleiben. Manchmal zeigt sich das Stottern in langen Dehnungen eines Lautes, beispielsweise "laaaaaaufen".

 

Je nach Alter und Bedarf stimmen wir die Therapieinhalte mit den Betroffenen ab.

Bei Kindern arbeiten wir gerne nach den Ansätzen von Hansen und Iven oder Mini-Kids nach Sandrieser und Schneider.

Bei Jugendlichen und Erwachsenen kombinieren wir die Ansätze von van Riper, die Kassler Stottertherapie sowie die Methode der Bonner Stottertherapie von Prüß.

Ausführliche Infos erhalten Sie unter: 

http://www.sprachheilwiki.de