Cappenberger Str. 1, 44534 Lünen, Tel. (0 23 06) 20 63 00, Fax (0 23 06) 20 63 01, info@sprachtherapie-thiemann.de

Bült 27, 59368 Werne, Tel. (0 23 89) 92 32 000, Fax (0 23 89) 92 32 001, info@sprachtherapie-thiemann.de

 

 

Unsere Praxis ist grundsätzlich nicht bereit und nicht verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Aphasie / Dysarthrie / Dysphagie

Aphasie:

Worte können (z.B. auf Grund eines Schlaganfalls oder eines Schädel-Hirn-Traumas) nicht mehr gefunden werden, das Schreiben fällt schwer oder ist gar nicht mehr möglich, das Sprachverständnis kann eingeschränkt sein

 

Dysarthrophonie:

Die Sprechmotorik und Sprechkoordination sind gestört (z.B. nach einem Schlaganfall oder bei einer Parkinson-Erkrankung). Das Sprechen klingt verwaschen und undeutlich.

 

Sprechapraxie:

Die motorische Ansteuerung der Laute ist nur schwer möglich. Die motorischen Abläufe zum Sprechen bzw. zum Ansteuern der Laute sind gestört. 

 

 

Demenzbedingte Sprachstörungen

 

 

Dysphagie:

Der Schluckablauf ist auf Grund eines Schlaganfalls, einer Tumorbehandlung o.ä. gestört.

Die Nahrung läuft beispielsweise unbemerkt in die Lunge, ohne dass Husten als Schutzreflex ausgelöst wird.

 

Hier arbeiten wir nach folgenden Ansätzen:

  • Orofaziale Regulationstherapie nach Castillo-Morales

  • Funktionelle Schlucktherapie nach Bartholome

  • F.O.T.T.

  • Propriozeptive Neuromuskuläre Faszilitation (PNF)

 

 

Ausführliche Infos erhalten Sie unter: 

http://www.sprachheilwiki.de